Geschäftsführer Pavel Semionov
Geschäftsführerin Ernesta Semionova

Rechtsform: GmbH
Register / Ort: Amtsgericht Neuss
HRB-Nummer: HRB 18132
USt-IdNr.:DE300998848

Messe Expo Stände, Service und Einrichtung (M.E.S.S.E.) GmbH

Grenzstr. 50
40670 Meerbusch
Deutschland/Germany
Tel.: +49 (0)176 24516284
Fax: +49 (0) 2159 8203537
E-mail : info(at)messeexposervice.de

Disclaimer

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.
Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
 
§ 1
Die M.E.S.S.E. GmbH (im nachfolgenden Auftragnehmer) bietet dem Kunden (im nachfolgenden Auftraggeber) die Errichtung und den Abbau eines Messestandes auf einer vom Auftraggeber selbst angemieteten Messefläche an. Der Auftragnehmer entwirft einen Plan des Messestandes mit einem bestimmten Design und übermittelt den Plan zusammen mit den beabsichtigten Vertragsdetails (Vergütung, Ausführungszeit etc.) an den Auftraggeber. Mit seinem Einverständnis mit dem Planentwurf und den weiteren Vertragsunterlagen übermittelt der Auftraggeber dem Auftragnehmer ein annahmefähiges Angebot. Der Vertrag kommt durch die Auftragsbestätigung des Auftragnehmers zustande.
Auftragsgegenstand ist der Auf- und Abbau des Messestandes, der sich aus dem der Auftragsbestätigung beigefügtem Plan ergibt. Der Plan des beauftragten Messestandes wird Vertragsbestandteil. Farbabweichungen sind – wenn nicht eine spezielle Farbe ausdrücklich beauftragt wurde – zu tolerieren.
 
§ 2
Der Auftraggeber trägt das Risiko, dass der Stand an Ort und Stelle wie beauftragt gebaut werden kann und die Fläche wie beauftragt bebaut werden darf.
Der Auftraggeber als Mieter der Fläche trägt die Kosten für Strom, Wasser und Gas des Messestandes.
Der Auftraggeber trägt das Risiko, dass die Messe, für die der Stand beauftragt wird, tatsächlich stattfindet und er die Messe wahrnehmen kann. Der Auftragnehmer behält den Anspruch auf die Vergütung, wenn der Auftraggeber den Messestand aus vom Auftragnehmer nicht zu vertretenden Gründen nicht nutzen kann bzw. nicht mehr benötigt. Ist der Stand noch nicht aufgebaut, so muss der Auftragnehmer sich dasjenige anrechnen lassen, was er infolge der entfallenden Montage- und Demontagearbeiten erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Arbeitskraft erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt.
 
§ 3
Die Vergütung hat der Auftraggeber zu 100 % im Voraus an den Auftragnehmer zu entrichten. Sie wird fällig mit dem Zustandekommen des Vertrages, also dem Eingang der Auftragsbestätigung beim Auftraggeber.
Zahlt der Auftraggeber die Vergütung trotz Fälligkeit und einer seitens des Auftragnehmers gesetzten Zahlungsfrist von mindestens zwei Tagen nicht, ist der Auftragnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Etwaige Schadensersatzansprüche des Auftragnehmers werden durch den Rücktritt nicht berührt.
 
§ 4
Sämtliche Planungen, Entwürfe und Zeichnungsunterlagen bleiben mit allen Rechten Eigentum des Auftragnehmers und zwar auch dann, wenn sie dem Auftraggeber übergeben worden sind. Der Auftraggeber verpflichtet sich, jede anderweitige Verwertung zu unterlassen, insbesondere die Vervielfältigung und Verbreitung, die Weitergabe an Dritte und den Nachbau.
Auch das Design des Messestandes bleibt mit allen Rechten eigentum des Auftragnehmers. Der Auftraggeber darf das Design nicht auf anderen Messen oder sonstigen Auftritten nachbauen, es sei denn, der Auftragnehmer hat seine schriftliche Zustimmung erteilt.
 
§ 5
Der Auftragnehmer stellt den Messestand zum beauftragten Termin fertig und übergibt ihn an den Auftraggeber. Der Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass der Auftragnehmer die vom Auftraggeber angemietete Fläche zum Zwecke des Aufbaus des Standes rechtzeitig vor dem vereinbarten Fertigstellungstermin betreten kann.
Etwaige Beanstandungen hinsichtlich des Messestandes hat der Auftraggeber bei der Übergabe vorzubringen. Ansonsten gilt der Messestand als mangelfrei abgenommen.
 
§ 6
Soweit der Auftragnehmer dem Auftraggeber neben dem Messestand Zubehör (Möbel, Fernseher, Kühlschrank etc.) überlässt, hat der Auftraggeber diese Gegenstände pfleglich zu behandeln und sie vor einer Entwendung oder Beschädigung durch Dritte zu schützen. Im Falle des Abhandenkommens oder der Beschädigung von Zubehör ist der Auftraggeber dem Auftragnehmer zum Schadensersatz verpflichtet.
Die gleiche Pflicht trifft den Auftraggeber auch hinsichtlich des Messestandes.
 
§ 7
Dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, mit bestrittenen Gegenforderungen gegen den Vergütungsanspruch des Auftragnehmers die Aufrechnung zu erklären.
 
§ 8
Das Vertragsverhältnis beurteilt sich ausschließlich nach deutschem Recht. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten der Parteien aus dem Vertragsverhältnis bzw. anlässlich des Vertragsverhältnisses ist Neuss.
 
§ 9
Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Schlechterfüllung, sonstiger Pflichtverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, wenn der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurde und soweit durch den Ausschluss der Ersatzansprüche die Vertragserfüllung nicht vereitelt oder gefährdet wird. Die Beschränkung der Haftung gilt gleichermaßen für die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen des Auftragnehmers.
Schadensersatzansprüche, die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit resultieren, sowie Schadensersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz werden nicht ausgeschlossen.
 
§ 10
Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden in einem solchen Fall die unwirksame Bestimmung durch eine rechtlich zulässige Regelung ersetzen, die dem wirtschaftlich gewünschten Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.
 
 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok